10a

Aufgaben

Neues vom Sport!

Hallo alle zusammen. Ich fordee euch auf, das Haus zu verlassen, aber nur für ca. 10 bis 15 Minuten. Trabt durch die Landschaft ohne z gehen und haltet den Sicherheitsabstand zu anderen. Demkt daran: das Tempo ist unwichtig, die Dauer zählt! Bevot ihr euch auf den weg macht, lest euch den Artikel "Laufen? Jetzt erst recht" bei Zeit online durch!!

Es geistern allerhand krude Empfehlungen zum Sport zu Hause durch das Netz. Ich habe mir etliches angeschaut und empfehle euch das "Quarantäne Workout" von Patric Heizmann, das ihr bei Youtube findet. ABER: Zuerst nur anschauen! Patric Heizmann erklären hier sehr gut den Ablauf, die einzelnen Übungen und geben immer wieder Hinweise, wie jede*r von euch das Ganze individuell steuern kann. Es gibt eben keine Vorgaben, an die ihr euch sklavisch halten sollt, wohl aber einiges zu beachten, was Körperhaltung etc. angeht! Aber wie gesagt, seht es euch an, bevor ihr wirklich anfangt.

Schreibt mir ruhig über eure Erfahrungen mit dem Laufen und dem Workout.

Bleibt ansonsten gesund und zu Hause. Wenn ihr rausgeht, am besten alleine oder in Familie. Ich wünsche euch eine bewegte Zeit.

Liebe Grüße

H- Krampe

 

 

RELIGION

Informiert euch genauer über das Leben von Janusz Korczak.                           

 A) Inwiefern ist er ein moderner Held?

B) Vergleiche Janusz Korczak mit dem von dir gewählten Vorbild aus deinem Referat.

 

 

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

 

AKTUELLL!

Evangelische Religionslehre (23.03.-03.04.2020)
Bearbeitet folgende Aufgaben schriftlich:

Jana (17) hat nach einem Routinebesuch beim Arzt erfahren, dass sie eine schwere Blutkrankheit hat und nur noch wenige Jahre leben wird. Sie ist sehr verzweifelt. Ihr Freund Thorsten (20) ist ebenfalls verzweifelt, er kümmert sich liebevoll um sie und er will nicht aufgeben. Er recherchiert tage- und nächtelang im Internet und findet nach einigen Wochen einen Arzt in den USA, der Jana heilen könnte. Das Problem ist, dass die Operation ca. 50 000 US-Dollar kosten würde.

Jana und Thorsten bitten viele Freunde und Verwandte um Geldspenden, doch diese große Summe bekommen sie nicht zusammen. Auch der Arzt ist nicht bereit, Jana für weniger Geld zu operieren. Doch da Thorsten in einer Bank arbeitet, bietet sich ihm bald die Möglichkeit, nach und nach Geld auf ein privates Konto umzuleiten, damit er das Geld für die Operation zusammenbekommt.

  1. Überlege, wie du gehandelt hättest und ob man auch für einen Freund oder ein Haustier finanziell betrügen sollte.
  2. Stell dir vor, Thorsten wird erwischt und du musst den Fall beurteilen. Begründe, ob Thorsten bestraft werden sollte. Begründe aus christlicher Perspektive.

Viel Spaß dabei und bleibt gesund!

 

Chemie

 

Aufgaben vom 23.03.2020 – 03.03.2020

Thema: Säuren und Basen (Laugen)

1.    Bitte lasst mir eure Ausarbeitung zu eurer Startstation als Power Point Präsentation über die Email, die auf der Homepage steht, zukommen.

2.    B. S. 318/ 319 Nr. 2, 3, 4, 8, 11, 13

 

 

Deutsch

Wochenplanaufgaben Deutsch 10a Woche 3

 

Wochenplan 3

 

  1. Lies die "Ratschläge für einen schlechten Redner" mehrfach durch.

  2. Formuliere die Ratschläge zu richtigenTipps um. Du solltest mindestens auf 6 gute

    Ratschläge kommen.

 

Ratschläge für einen schlechten Redner

 

  • Fang nie mit dem Anfang an, sondern immer drei Meilen vor dem Anfang! Etwa so:
    "Meine Damen und meine Herren! Bevor ich zum Thema des heutigen Abends komme, lassen Sie mich Ihnen kurz..."

  • Hier hast du schon ziemlich alles, was einen schönen Anfang ausmacht: eine steife Anrede; der Anfang vor dem Anfang; die Ankündigung, dass und was du zu sprechen beabsichtigst, und das Wörtchen kurz. So gewinnst du im Nu die Herzen und Ohren der Zuhörer.

  • Denn das hat der Zuhörer gern: dass er deine Rede wie ein schweres Schulpensum aufbekommt; dass du mit dem drohst, was du sagen wirst, sagst und schon gesagt hast. Immer schön umständlich.

  • Sprich nicht frei - das macht einen so unruhigen Eindruck. Am besten ist es: du liest deine Rede ab. Das ist sicher, zuverlässig, auch freut es jedermann, wenn der lesende Redner nach jedem viertel Satz mißtrauisch hochblickt, ob auch noch alle da sind.

  • Wenn du gar nicht hören kannst, was man dir so freundlich rät, und du willst durchaus und durchum frei sprechen ... du Laie! Du lächerlicher Cicero! Nimm dir doch ein Beispiel an unsern professionellen Rednern, an den Reichstagsabgeordneten - hast du die schon mal frei sprechen hören? Die schreiben sich sicherlich zu Hause auf, wann sie "Hört! Hört" rufen ... ja, also wenn du denn frei sprechen mußt:

  • Sprich, wie du schreibst. Und ich weiß, wie du schreibst.

  • Sprich mit langen, langen Sätzen - solchen, bei denen du, der du dich zu Hause, wo du ja die Ruhe, deren du so sehr benötigst, deiner Kinder ungeachtet, hast, vorbereitest, genau weißt, wie das Ende ist, die Nebensätze schön ineinander geschachtelt, so daß der Hörer, ungeduldig auf seinem Sitz hin und her träumend, sich in einem Kolleg wähnend, in dem er früher so gern geschlummert hat, auf das Ende solcher Periode wartet ... nun, ich habe dir eben ein Beispiel gegegeben. So mußt du sprechen.

  • Fang immer bei den alten Römern an und gib stets, wovon du auch sprichst, die geschichtlichen Hintergründe der Sache. Das ist nicht nur deutsch - das tun alle Brillenmenschen. Ich habe einmal an der Sorbonne einen chinessischen Studenten sprechen hören, der sprach glatt und gut französisch, aber er begann zu allgemeiner Freude so: "Lassen Sie mich Ihnen in aller Kürze die Entwicklungsgeschichte meiner chinesischen Heimat seit dem Jahre 2000 vor Christi Geburt..." Er blickte ganz erstaunt auf, weil die Leute so lachten.

  • So musst du das auch machen. Du hast ganz recht: man versteht es ja sonst nicht, wer kann denn das alles verstehen, ohne die geschichtlichen Hintergründe ... sehr richtig! Die Leute sind doch nicht in deinen Vortrag gekommen, um lebendiges Leben zu hören, sondern das, was sie auch in Büchern nachschlagen können ... sehr richtig! Immer gib ihm Historie, immer gib ihm.

  • Kümmere dich nicht darum, ob die Wellen, die von dir ins Publikum laufen, auch zurückkommen - das sind Kinkerlitzchen. Sprich unbekümmert um die Wirkung, um die Leute, um die Luft im Saale; immer sprich, mein Guter. Gott wird es dir lohnen.

  • Du musst alles in Nebensätze legen. Sag nie: "Die Steuern sind zu hoch." Das ist zu einfach. Sag: "Ich möchte zu dem, was ich soeben gesagt habe, noch kurz bemerken, dass mir die Steuern bei weitem..." So heißt das.

  • Trink den Leuten ab und zu ein Glas Wasser vor - man sieht das gern.

  • Wenn du einen Witz machst, lach vorher, damit man auch weiß, wo die Pointe ist.

  • Eine Rede ist, wie könnte es anders sein, ein Monolog. Weil doch nur einer spricht. Du brauchst auch nach vierzehn Jahren öffentlicher Rednerei noch nicht zu wissen, dass eine Rede nicht nur ein Dialog, sondern ein Orchesterstück ist; eine stumme Masse spricht nämlich ununterbrochen mit. Und das musst du hören. Nein, das brauchst du nicht zu hören. Sprich nur, lies nur, donnere nur, geschichtele nur.

  • Zu dem, was ich soeben über die Technik der Rede gesagt habe, möchte ich noch kurz bemerken, dass viel Statistik eine Rede immer sehr hebt. Das beruhigt ungemein, und da jeder imstande ist, zehn verschiedene Zahlen mühelos zu behalten, so macht das viel Spaß.

  • Kündige den Schluss deiner Rede lange vorher an, damit die Hörer vor Freude nicht einen Schlaganfall bekommen. (Paul Lindau hat einmal einen dieser gefürchteten Hochzeitstoaste so angefangen: "Ich komme zum Schluss.") Kündige den Schluss an, und dann beginne deine Rede von vorn und rede noch eine halbe Stunde. Dies kann man mehrere Male wiederholen.

  • Du musst dir nicht nur eine Disposition machen, du musst sie den Leuten auch vortragen - das würzt die Rede.

  • Sprich nie unter anderthalb Stunden, sonst lohnt es sich gar nicht erst anzufangen. Wenn einer spricht, müssen die andern zuhören - das ist deine Gelegenheit! Missbrauche sie.

 

  1. Bearbeite das Arbeitsblatt. (siehe Mail) Schreibe die Lösungen in dein Heft.

  2. Lerne für die ZP (Finale), diese findet auf jeden Fall statt.

 

 Mathematik

16.03.2020

Es ist bereits der Sinus, der Kosinus und der Tangens eines Winkel im Unterricht besprochen und geübt worden. Daher sind folgende vermischte Übungen zu diesem Thema durchzuführen.

1. Auf der Seite 116 im Mathematikbuch werden in den „grünen Kästen“ die Lösungswege gut erklärt. Es sind die Aufgaben 1 bis 6 zu berechnen, bzw. mit dem Taschenrechner zu bestimmen. Für die Aufgaben 1 und 2 ist es sinnvoll eine entsprechende Tabelle anzulegen und nur die Taschenrechnerwerte dort einzutragen. Vor der Berechnung der Aufgaben 3 bis 6 ist eine passende Planfigur zu erstellen. Die ist notwendig, um zu erkennen, um welche Berechnung es sich handelt. Ob es sich um eine Berechnung durch den Sinus, Kosinus oder Tangens eines Winkels handelt, wird nur so sichtbar.

 2. Auf der Seite 117 im Mathematikbuch sind die Aufgaben 8 und 9 zu berechnen. Auch hier helfen die „grünen Kästen“ weiter. Beide Aufgaben sind Selbstlernaufgaben, zu erkenne an dem Punkt vor der Aufgabennummer. Die Lösungen der Aufgaben stehen unter der jeweiligen Aufgabe.

3. Mit der Seite 124, „Üben und Vertiefen“, beginnen die Wiederholungen. Hier sind die Aufgaben 1 bis 4 nach Aufgabenstellung zu lösen. Auch hier helfen die Hinweise im „grünen Kasten“. Die Aufgabe 4 ist eine Selbstlernaufgabe mit den entsprechenden Lösungen.

 4. Wer mit allen Aufgaben fertig ist kann zur Prüfungsvorbereitung immer auch im „ „Finaleheft“ weiter lernen.

 

Lösungen zu den Aufgaben vom 16.03.2020 (Wieder eingefügt auf besonderen Wunsch!)